PFLEGESTELLE: ein vorübergehendes Zuhause bei Dir?

Würdest Du einen unserer Hunde bei Dir aufnehmen und Dich artgerecht um ihn kümmern? Solange bis zum Zeitpunkt seiner Vermittlung in sein für IMMER-Zuhause?

 

Zu tragen sind von der pflegenden Person ausschliesslich die laufenden Unterhaltskosten des Hundes, wie beispielsweise Futterkosten. Ausserordentliche Kosten, wie die, die bei nötigen Tierarztbesuchen entstehen, werden selbstverständlich von uns übernommen.

 

Pflegestellen werden bei uns vor allem für Notfall-Situationen benötigt.

 

Diese treten meist dann ein, 

  • wenn ein bereits vermittelter Hund aus verschiedensten Gründen nicht in seinem bisherigen Zuhause bleiben kann.
  • wenn einzelne Fellnasen in Griechenland nicht problemlos im Rudel leben können (sei es durch Krankheit, Mobbing usw.)
  • wenn aus einem Wurf nur ein Welpe zurück bleiben würde und alle anderen Geschwister vermittelt wären.

 

Um die Vermittlung unserer Fellnasen kümmert sich selbstverständlich Stray Paws CH. Solltest Du Dich aber gern an der Suche nach einem geeigneten Zuhause beteiligen, wären wir natürlich sehr dankbar. Zumindest aber solltest Du bereit sein, Interessenten bei Dir daheim zu empfangen, damit sie die Möglichkeit haben, ihren möglichen zukünftigen Lebensgefährten kennen zu lernen.

 

Bevor Du einen Hund zur Pflege aufnimmst, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass sich die Dauer bis zu einer erfolgreichen Vermittlung nicht vorhersagen lässt. Der Zeitraum variiert zwischen einigen Tagen, Wochen oder sogar Monaten.

 

Wenn Du trotzdem daran interessiert bist, eine Seelenpfote in Deinem Heim zu begrüssen und damit helfen möchtest, einem unserer Lieblinge den Weg in ein neues Leben zu ebnen, dann nimm gerne Kontakt mit uns auf.

 

Und wer weiss…? Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Streuner von uns das Herz seiner Pflegefamilie im Sturm erobert hat und so selbst sein für IMMER-Zuhause gefunden hätte. ;0)